Die Euromarine Charterflotte hat seine Räumlichkeiten in der ACI marina Pula auf Pier A. Da gibt es eine Wechselstube, ein Restaurant, Sanitäranlagen (Toiletten und Duschen), eine Tankstelle und ein Parkplatz. Alle Liegeplätze sind mit Wasser- und Stromanschlüsse ausgestattet. Die Tankstelle befindet in der Nähe. Die Hafenbehörden und Zollamt sind ebenfalls in der Nähe. Alle notwendigen Cruiser Geräte können in der Nähe in den Geschäften und Einkaufszentren gekauft werden.

PULA

Pula ist die größte Stadt in Istrien, an der Südspitze der Halbinsel, und auf dem ersten Blick offenbart er nicht seinen kulturellen Reichtum, noch an die Schönheit seiner unmittelbaren Umgebung an. Die Gründe dafür liegen, in seiner Lage in einem tief liegenden Bereich, der Größe der Stadt und der Gebäude an seiner Peripherie. Wenn mann jedoch in die Mitte der Stadt kommt, wird sofort von der Monumentalität und des Niveaue der Erhaltung des Amphitheaters beeindruckt, das von der Bedeutung von Pula und Istrien hat, und geht bis die Antike zurück. Dies ist dersechstgrößte römische Amphitheater in der Welt, und auch einer der am besten erhaltenen.

Das Amphitheater wurde während der Herrschaft von Kaiser Vespasian im 1. Jahrhundert vor Christus erbaut und ist nahezu seit 2000 Jahren unverändert geblieben. Einmal wurde es als Arena verwendet, um grausame und unbarmherzige Gladiatorenkämpfe auf der Bühne zu sehen, die von bis zu 20.000 Zuschauern beobachtet wurde. Heut ist es eine Touristenattraktion i und eine bevorzugte Bühne für verschiedene Arten von Veranstaltungen, vor allem Konzerten, von klassischen Musik und Ballett, Rock, die gut zu der einzigartigen Umgebung und Akustik nehmen. Doch unter all diesen Ereignissen, der bekannteste ist der nationale Pula Film Festival vor kurzem, der jedes Jahr im Jul stadtfindet.

Neben seinem Amphitheater, hat Pula eine Reihe anderer Denkmäler aus der Römerzeit, wie dem Triumphbogen des Sergii und dem Herzen der Stadt. Die Stadt ist auch die Heimat der Archäologischen Museum Istriens, einer der wichtigsten Museen in Kroatiens hinsichtlich seiner Bestände. Das Museum beherbergt die größte Anzahl von archäologischen Funden von dem Zeitraum der Vorgeschichte bis zum Mittelalter. Viele wertvollen Denkmäler, vor allem aus jüngerer Zeit können im Historischen Museum Istriens gesehen werden, sowie in eineReihe von kleinen Galerien. Viele Gemälde und Grafiken aus der Zeit der Habsburger können, in den imposanten Gebäuden der Stadtverwaltung, zu sehen. Vorallem auch die Merkmale aus der Zeit wo Pula eine der größten Marine / Militärbasen in der Welt war zur Zeit der die österreichisch-ungarische Monarchie.

Die Umgebung von Pula ist auch reich an wertvollen kulturellen und historischen Denkmälern umgeben, wie der Nationalpark Brijuni insbesondere das Kronjuwel des Naturerbes Istriens. Darin sind wertvolle Denkmäler aus der Antike enthalten, besonders die römischen Villen und die Befestigungs Anlagen die aus der Habsburger Zeit stammt. Am besten ist die Festung auf der Insel Mali Brijun bekannt, die heute gelegentlich als Bühne für Theaterproduktionen dient. In der Nähe von Pula ist die alte illyrische Stadt Nezactium, die zurückgehend aus der Vorrömischen Zeit stammt. Auf dem am weitesten entfernten, südlichsten Punkt der Halbinsel Istrien, in der Nähe von der Satdt Kamenjak ist der imposante Leuchtturm Porer.

    Der Hauptmanager: Herr Lalic Danijel
  • Telefon / Fax: +385 52 216 249
  • Anrufe aus Kroatien: 052 216 249
  • Mobil: +385 98 729 221
  • Anrufe aus Kroatien: 098 729 221
    Empfang: Frau Roberta Bazon
  • Mobile: +385 98 299 875
  • Anrufe aus Kroatien: 098 299 875
  • E-mail: pula@euromarine.hr
    ACI MARINA PULA
  • Riva 14
  • 52 000 Pula
  • Kroatien
  • 44"56,6' N 13"50' E
    Allgemeine Bemerkungen:
  • Pula hat regelmäßige Bus- und Bahnverbindungen mit allen kroatischen Städten.
  • Flughafen Pula ist nur 5 km entfernt von der Stadt.
    Entfernungen:
  • Triest - 121 km
  • Mailand - 539 km
  • Roma - 805 km
  • Graz - 403 km
  • Wien - 588 km
  • Budapest - 609 km
  • München - 607 km